Patrik Spiesecke // Outdoorfotografie // Blog

Adobe Photoshop CC – Nachschärfen mit dem Hochpassfilter

In diesem kurzem Tutorial möchte ich euch erklären, wie ihr Bilder sehr gut mit dem Hochpassfilter nachschärfen könnt. Ich benutze die Funktion des Hochpassfilters sehr häufig, den so kann ich noch mehr Details heraus holen ohne das Bild überschärft aussehen zu lassen. Tipp an dieser Stelle: Bilder die von vorherein unscharf sind, bearbeite ich gar nicht erst. Wie bei allen Filtern oder Nachbearbeitungsschritten gilt: „Weniger ist mehr!“

Daher habe ich als Beispielbild dieses eigentlich schon recht scharfe Bild von Pakuna gewählt.

Ausgangsbild:

Adobe_Photoshop_CC_Tutorials_Fotografie_Hochpassfilter_2.1

Im ersten Schritt kopiert ihr die Ausgangs-Ebene (Hintergrund-Ebene). Rechtsklick: „Ebene duplizieren“. Habt ihr das gemacht, kommt auch schon der Hochpassfilter auf der kopierten Ebene zum Einsatz. Diesen findet ihr im Menü unter: „Filter/sonstige Filter/Hochpass…“

Die genauen Einstellungen für den Hochpassfilter, sind immer etwas vom Ausgangsbild abhängig. Ich versuche den Radius nur so weit hoch zu drehen, das gerade so die Konturen sichtbar werden. Am besten ihr aktivier dazu die Vorschau.

Adobe_Photoshop_CC_Tutorials_Fotografie_Hochpassfilter_2.2

Nachdem ihr das Ganze mit OK bestätigt habt, liegt nun die Ebenen mit dem angewendetem Hochpassfilter über der Originalebene. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Der Einsatz der Ebenen-Eigenschaft „hartes Licht“ oder „weiches Licht“. Wie ihr euch entscheidet ist wieder stark vom Bild abhängig. Meist wähle ich aber das weiche Licht, gerade wie hier bei der Struktur von Fell oder Haaren, da die Konturen dann nicht so stark glänzen. Sollte es zu unnatürlich wirken, könnt ihr zusätzlich mit der Deckkraft gegen wirken oder eure Einstellungen im Hochpassfilter noch mal korrigieren. Lieblingstastenkombination: „Strg+ALT+Z“

Adobe_Photoshop_CC_Tutorials_Fotografie_Hochpassfilter_2.3

Adobe_Photoshop_CC_Tutorials_Fotografie_Hochpassfilter_2.4

Wie ihr sehen könnt ist der Effekt kaum sichtbar, aber genau so soll es sein. Erst im direkten Vergleich (schaltet hierzu einfach die Hochpassebene an und aus), kann man deutlich die dazu gewonnene Schärfe erkennen. Das tolle ist, das nur die Struktur im Vordergrund nachgezeichnet wird, nicht aber der Hintergrund, wie es beim normalen „Scharfzeichnen“-Filter der Fall ist.

Adobe_Photoshop_CC_Tutorials_Fotografie_Hochpassfilter_2.5

Ich hoffe dieses Tutorial kann euch in Zukunft helfen, eure Bilder etwas knackiger nachzuschärfen. Solltet ihr noch Fragen haben, hinterlasst einfach einen Kommentar. Ich freue mich auf euer Feedback.

Update (03.05.2016): Auf YouTube zeige ich euch noch mal an einem anderen Beispiel wie das Nachschärfen mit dem Hochpassfilter genau funktioniert. Viel Spaß dabei.

Titelfoto: Adobe 

Über den Autor:
Mein Name ist Patrik Spiesecke. Die Fotografie begleitet mich schon seit sehr vielen Jahren und wurde immer mehr zur Leidenschaft für mich. Sie regt einen zum verreisen an und lässt einen wunderbar entspannend. Um meine Erfahrungen mit der Welt zu teilen, habe ich irgendwann auch noch das bloggen für mich entdeckt.


Kommentar schreiben!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.