Patrik Spiesecke // Fotografie & Blog

Eine Reise durch Lappland – Teil #3

Eine Reise durch den Sarek Nationalpark geht weiter. Im dritten Teil erfahrt ihr alle Einzelheiten über den sechsten Tag.

Eine Reise durch Lappland – Teil #2

Unsere Reise geht weiter. Im zweiten Teil geht es steile Abhänge herunter, durch wilde Flüsse und lange Täler. Zwei Tage, die uns echt die Nerven geraubt haben.

Gastartikel bei Kwerfeldein

Ich habe mich doch schon sehr gefreut, als ich eine E-Mail von kwerfeldein Redakteurin Katja Kemnitz in meinem Posteingang hatte. Sie fragte ob ich nicht lust hätte, einen Artikel über die Fototour im Sarek Nationalpark zu verfassen. Natürlich musste ich nicht zwei mal überlegen und stimmt sofort zu. – Welch eine Ehre für mich! Das Ergebnis meiner Arbeit könnte ihr nun hier im Artikel nachlesen. Ich hoffe er kommt an! :) Großes Dank an dieser Stelle auch noch mal an Marlon und Christoph. Hatten zusammen echt eine super Zeit! Ich freue mich schon auf unseren nächsten Trip! Foto von mir, geschossen von Marlon Schwarz Marlon und ich. Christoph am warten auf das Taxi – mhm… kommt keins :)

Eine Reise durch Lappland – Teil #1

Eigentlich hätte ich diesen Reisebericht schon viel früher verfassen sollen, aber irgendwie fiel mir nach der Reise die Zeit dazu. Da auch wieder an der Arbeit Aktion angesagt war. Aber ich glaube dafür sind die etwas ruhigeren Wintermonate gemacht worden – zum Berichte schreiben :) Da schon etwas Zeit vergangen ist, sind auch schon einige Bilder dieser Reise auf Behance ausgezeichnet worden. Danke dafür schon mal!   Wie einige von euch wussten, ging es Anfang September auf in den hohen Norden Europas. Ziel war der Sarek Nationalpark im Lappland Schwedens. Viel Zeit hatten wir (Marlon, Christoph und ich) mit der Planung und Vorbereitung vor Reise antritt verbracht, denn so ein Trip in Europas letzte Wildnis, will gut vorbereitet sein! Um sehr mehr haben wir uns gefreut als es denn nun endlich los ging. Auch wenn uns klar war, das nun erstmal zwei Tage Anreise bevor stehen. Gesamt waren wir 31 Stunden im Auto unterwegs. (Eine Fahrt!) Dabei war die Strecke auf deutschen Straßen nur sehr kurz mit hoher Reisegeschwindigkeit zu genießen – rund 470 Kilometer, danach passiert wir die dänische Grenze und ab hier war 130 km/h angesagt. In Schweden angekommen lag die Durchschnittsgeschwindigkeit gerade mal zwischen 80 und 70 […]