Patrik Spiesecke // Fotografie & Blog
Titelbild – patrikspiesecke.de – 2015 _2048

Meine Arbeit und ich

An dieser Stelle möchte ich mich kurz bei euch vorstellen. Ich bin im August 1986 in Hofgeismar geboren, wohne nun aber schon seit mehreren Jahren in Immenhausen, etwas nördlich von Kassel. Die Fotografie begleitet mich schon seit vielen Jahren durch mein Leben. Sie entwickelte sich immer mehr, von einem Hobby zu einer Leidenschaft und genau das möchte ich bei meinen Shootings auch an euch weitergeben. Zeit spielt bei meinen Shootings keine Rolle. Wir nehmen uns immer so viel Zeit, wie wir brauchen oder wie uns zur Verfügung steht. Und wenn wir vor dem Shooting noch eine Stunde quatschen, auch egal! Mir ist es sehr wichtig das ihr Spaß bei einem Shooting habt, denn am Ende wollen wir ja: Bilder mit vielen Emotionen, einem klarem Still und natürlichem Licht.

 
.

.

Meine Ausrüstung

Da ich öfters nach meiner Ausrüstung gefragt werde, habe ich hier eine kleine Liste zusammen gestellt. In dieser Liste sind die Dinge, die ich im Fotoalltag am häufigsten verwende und schätze! Im Artikel Mein Equipment habe ich auch alles noch etwas genau beschrieben. Ich hoffe ich kann damit alle Fragen beantworten.

 

• Canon EOS 5D mk III
• Canon EOS 7D
• COSINA CT-1 (1980)

• CANON EF 50mm f/1.8 STM
• CANON EF 16-35mm f/4L IS USM
• CANON EF 100mm f/2.8 L IS USM
CANON EF 70-200mm f/2.8L IS II USM
• SIGMA 14mm f/1.8 ART
• SIGMA 35mm f/1.4 ART
• SIGMA 85mm f/1.4 ART
• SIGMA APO Tele Converter 2x EX DG

• CANON BG-E7
• Canon EX430 Flashlight
• GlideCam HD 2000
• Pixel Fernauslöser
• Cullmann MAGNESIT 525M CB7.3 (Kugelkopf)
• Novoflex CASTEL-Q Einstellschlitten
• ND Filter 3.0, 1.8, 0.9
• Adapter Ringe XCSOURCE

• Adobe Photoshop CC
• Adobe Lightroom CC
• EOS Utility
• Wacom intuos3
• EIZO CS 240 & LG Flatron E2442
• iPad 4 Retina für unterwegs

Meine letzten Einträge im Blog:

 

Adobe Photoshop CC – Focus stacking

Fangen wir doch mal ganz von vorne an. Wobei geht es denn beim focus sacking überhaupt? Ziel ist es mehrere Schärfeebenen zu einem Bild zu vereinen. Ähnlich wie bei der HDR Fotografie aus mehreren Belichtungsreihen ein Bild zu schaffen. Gerade in der Makrofotografie ist die Tiefenschärfe selbst bei geschlossenen Blenden meist recht klein. Somit wird ein Objekt selten komplett scharf abgebildet. Um nun gerade dieses Problem zu umgehen gibt es focus stacking. Damit ihr überhaupt mit diesem Tutorial beginnen könnt, gibt es mehrere Voraussetzungen die erfüllt sein sollten. Das wichtigste ist das Ausgangsmaterial, stimmt dieses schon nicht, werdet ihr es schwer haben ein gutes Ergebnis zu erzielen. Selbst Photoshop ist kein Zauberkünstler. Also habe ich hier mal zusammengefasst, wie ich Schritt für Schritt vorgehe, um eine richtig scharfe Makroaufnahme zu erstellen. Die Motivwahl Zunächst müsst ihr euch auf die Suche nach dem richtigen Motiv machen. Wollt ihr z.B. Insekten fotografieren, solltet ihr euch recht früh auf die Beine machen, denn dann sind die lieben Kleinen noch recht träge. Ich bin schon bis zu zwei Stunden über die Wiese gekrochen, um ein passendes Model zu finden. Also früh aufstehen und Zeit mitbringen. Wo wir nun auch schon beim zweiten Punkt bei der Motivwahl wären. Focus […]

Interview #1 – Sven Quandt

Wieder ist eine Woche rum und das Wochenende steht vor der Tür. Diesen Freitag möchte ich nutzen, um euch Jemanden genauer vor zu stellen. Anlass ist der Webstart von dem Portal „Der Outdoor Fotograf„, das Sven Quandt letzten Monat ins Leben gerufen hat. Sven ist selbst leidenschaftlicher Fotograf und ist über behance auf mich gestoßen. Sven fragte mich ob ich einen Artikel für sein neues Portal schreiben könnte. Da ich vom Projekt als solches noch nichts gehört hatte, kam mir gleich die Idee zu diesem Interview. Ich freue mich das Sven auch gleich von der Idee angetan war und mir freundlicher Weise direkt zur Verfügung stand. Im Interview wird er sich und das Projekt kurz vorstellen. Zwischendurch gibt es immer wieder ein paar Bilder von ihm zu sehen. Sven, beschreibe dich doch mal privat in ein paar kurzen Sätzen. Hallo, mein Name ist Sven Quandt. Zum Jahresende 1970 erblickte ich das Licht der Welt. Nach Erledigung der üblichen Pflichten eines Heranwachsenden (Schule, Ausbildung etc.) wechselte ich das Bundesland. Nachdem ich in Mecklenburg-Vorpommern aufwuchs, lebe ich nun seit mehr als zwanzig Jahren in dem ebenso schönen Schleswig-Holstein. Hier bin ich in einem kleinen mittelständischen Unternehmen verantwortlich für das Reibungslose Funktionieren der EDV. […]